EnglishRussianDeutsch

3D-Fotografie in Höhlen

Höhlen als unterirdische Schätze

 

   000 Auf der ganzen Welt gibt es tausende von Höhlen, aber nur ein kleiner Teil davon ist auch der Öffentlichkeit zugänglich. Selbst in einer Schauhöhle bleiben die schönsten Teile oftmals verborgen, weil sie nur schwer zugänglich oder nur unter Gefahr erreichbar sind. In einigen Fällen sind einzigartige Höhlen mit seltenen Speleothemen so sehr gefährdet und streng geschützt, dass sie wohl nie für Besucher geöffnet werden. 3D-Bilder machen es möglich, auch die verborgenen Seiten der Höhlen aufzuzeigen. Und das auf sehr eindrucksvolle Art und Weise! Die 3D-Fotografie ist eine neue und unkonventionelle Präsentationsform, die den heutigen optischen Ansprüchen gerecht wird. Die eingeschlossenen Räume und außergewöhnlichen Formationen der Höhlen bieten dank der 3D-Visulalisierung atemberaubende Raumerlebnisse. Der Betrachter findet sich in einer derart einzigartigen Welt wieder, zu der er ansonsten wohl nie Zugang bekommen wird.

 

Einsatzmöglichkeiten von 3D-Ansichten bei der Präsentation von Höhlen

Einige Schauhöhlen besitzen bemerkenswerte, unerschlossene, abgelegene Durchgänge, einschließlich einiger Raritäten, die es wert sind, der Öffentlichkeit präsentiert zu werden. Gewöhnlich liegen Schauhöhlen in ausgedehnten Karstgebieten, in denen noch viele weitere interessante Höhlen zu finden sind, deren Öffnung für Besucher jedoch nicht realisierbar ist. Diese abgelegenen Orte können auf beeindruckende Art und Weise in 3D-Ansicht in Besucher- oder Studienzentren von Nationalparks, Geoparks, Schauhöhlen oder im Rahmen  anderer Dauerausstellungen bzw. temporären Ausstellungen von Museen gezeigt werden. Die 3D-Darbietung kann Teil eines umweltbezogenen oder museumspädagogischen Vortrags oder einer Fach- bzw. Informationsveranstaltung sein und kann zudem als Werbung für eine Schauhöhle eingesetzt werden. 000

 

Vom 3D-Monitor zum 3D-Filmtheater

000

In unterirdischen Lagen zu fotografieren bedarf nicht nur körperlicher Fähigkeiten, sondern auch großer Geduld und einer umfangreichen speziellen Ausrüstung. Obwohl die Fotos mit zwei einfachen Kameras aufgenommen werden, erfordert die richtige 3D-Ansicht eine langwierige digitale Nachbearbeitung. Die festgehaltenen Bilder können je nach Standort, Anspruch und Zielgruppe auf unterschiedliche Weise gezeigt werden.

Die Installierung von 3D-Monitoren bei Dauerausstellungen oder temporären Ausstellungen ist für die Darstellung in 3D-Format die einfachste, schnellste und kosteneffektivste Lösung. Ein Großbild-3D-Monitor und ein paar Sitzplätze bieten eine tolles Erlebnis und können sich für die kontinuierliche Wiedergabe eines kurzen, fünf- bis achtminütigen Films für ein jeweils kleines Publikum durchaus eignen. (Diese Art von 3D-Monitoren gibt es z. B. im „Tapolca Cave Visitor Center“ in Ungarn). Natürlich wird die eindrucksvollste Ansicht durch Projizierung auf eine Großleinwand erzielt. Es muss nicht zwangsläufig ein professionelles 3D-Filmtheater sein - selbst ein relativ kleiner, aber gut ausgestatteter Raum kann sich für einen 15-20 minütigen, atemberaubenden populärwissenschaftlichen Film eignen.

 

Unser Aufgabe

Eine 3D-Präsentation über Höhlen kann sich nicht nur als atemberaubende Schau erweisen, vielmehr kann sie auch Instrument für die Verbreitung populärwissenschaftlicher Inhalte bzw. für die Umwelterziehung jüngerer Generationen sein. Wir möchten mit unseren Bildern auf die Bedeutung von Höhlenschutz hinweisen und über die Anfälligkeit von Karstgebieten aufklären. Höhlen  werden in vielen Ländern wegen ihrer geologischen und geomorphologischen Werte, seltenen Speleotheme oder einzigartigen Höhlenmineralien als abiotische Naturobjekte geschützt. Sie bilden den Lebensraum zahlreicher besonderer Lebewesen, die entweder ständig oder temporär unter der Erde leben, wie z. B. Fledermäuse. Zudem können Höhlen  signifikante archäologische oder paläontologische Erkenntnisse sowie andere historische oder kulturelle Werte in sich bergen. Verborgene unterirdische Geheimnisse könnten die letzten klassisch geografischen Entdeckungen auf Erden sein, deren Präsentation für die Öffentlichkeit sehr spannend sein kann. Wir glauben, dass das Wissen und die Aufklärung über die unterirdische Welt langfristig und effektiv mit dazu beitragen kann, unser geologisches Erbe zu bewahren.

 

000

 

Wenn Sie weitere Informationen wünschen, zögern Sie bitte nicht uns zu kontaktieren:

Csaba Egri und Sarolta Borzsak

info@caverna.hu

www.caverna.hu